Aktuelle Informationen



Vorsicht vor E-Mails im Namen des Bundeszentralamtes für Steuern

Wieder einmal werden gefälschte E-Mails im Namen des Bundeszentralamts für Steuern versendet, mit denen Betrüger an Konto- oder Kreditkartendaten gelangen wollen.

Aktuell versuchen Betrüger, per E-Mail an Konto- und Kreditkarteninformationen von Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern zu gelangen. Sie geben sich als "Bundeszentralamt für Steuern" aus und behaupten, der Empfänger habe Anspruch auf eine Steuererstattung. Um diese zu erhalten, müsse ein in der E-Mail verlinktes Formular ausgefüllt werden. Das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) warnt davor, auf solche oder ähnliche E-Mails zu reagieren, da Aufforderungen zur Beantragung von Steuererstattungen nicht per E-Mail verschickt und Kontenverbindungen nie in dieser Form abgefragt werden.



Übersicht - Eine Seite zurück